Katholisch in Hürth Katholisch in Hürth Katholisch in Hürth

Wort für die Woche

16.05.24, 12:00
  • Wort für die Woche

Wes Geistes Kind sind wir...?

Zeiten und Leben prägen. Die Nachkriegsgeneration kennt Verzicht, Fleiß und
Zähne-zusammen-beißen. Die sogenannten 68er sind besonders wachsam, wenn es um breite Beteiligung an politischen Entscheidungen geht. Die Boomer-Generation ist geprägt durch Wettbewerb und Ehrgeiz. Wer seine Kindheit und Jugend in den 80er Jahren verbrachte hat ein besonderes Augenmerkt auf Umweltschutz, Mülltrennung und ökologischem Umdenken und so weiter und so fort.

Wir Christen sind immer auch Kinder eines zeitabhängigen Geistes, des Heiligen 
Geistes. Das Pfingstereignis ist eine Explosion in der Geschichte der jungen Christengemeinde. Von jetzt auf gleich, reißen die Jünger die Fenster und Türen auf. Sie spüren, dass sie mit der Kraft Gottes die Herzen der Menschen und die ganze Welt 
verändern können. Das Pfingstfest ist aber keine historische Erinnerung an einen 
begeisterten Apostelkreis.

Denn auch wir brauchen pfingstliche Menschen, die sich nicht zurückziehen und 
einigeln, sondern die Türen und Fenster unserer Kirche öffnen - ohne Angst vor 
unangenehmen Nebenwirkungen – weil ihnen alle Menschen um Gottes Willen gleich wichtig sind. 

Wir brauchen Christen, die mit Hoffnung und Zuversicht, statt mit Trauer und Angst auf die Veränderungen in der Welt und in der Kirche schauen und mutig neue Antworten für die heutige Zeit suchen.

Wir brauchen geistreiche Menschen, die nicht an der gegenwärtigen Situation der 
Weltgemeinschaft verzweifeln, sondern mit einem heilsamen Geist die Chance geben, damit Friede einkehrt.

Das Pfingstereignis ist für jeden Christen und für die ganze Kirche ein Versprechen 
Gottes: Wir Menschen sind nicht alleine! Wir sind Kinder des Heiligens Geistes, der uns nicht als Waisen zurück lässt, sondern durch den wir fest mit Christus und Gott Vater verbunden bleiben.

Pfingsten fängt also bei einem jeden von uns und in unserer Gemeinschaft an:

 

Komm, Heiliger Geist, erfülle die Herzen deiner Gläubigen 

und entzünde in ihnen das Feuer deiner Liebe. 

Sende aus deinen Geist, und das Antlitz der Erde wird neu!

 

Katholischer Kirchengemeindeverband Hürth

Severinusstraße 61-63
50354 Hürth | Hermülheim

Wort für die Woche

Wort für die Woche

20. Juni 2024, 10:00
Diakon Dr. Herr spricht diese Woche im Wort der Woche über Angst und Gehaltensein
Weiter lesen

Social Media