Besser ein Licht entzünden (c) Regina Oediger-Spinrath

"Macht hoch die Tür, die Tor macht weit" so schallt der Ruf im Advent.
Gottes Ankunft bedeutet uns Zukunft, sein Sohn kommt zu uns.
Aber ihn bewusst zu empfangen, fällt oft schwer.

Unser Globus ist einzigartig, es gibt für uns keinen Planet B.
Gottes Schöpfung ist bedroht durch eben jene, die SEIN Abbild sein sollen.
Wo einst die Wiege der Menschheit stand, droht ein ganzer Kontinent zu verdorren.

Lediglich mit einem Pappschild begann ihr stummer Protest.
Greta Thunberg machte auf ein drängendes Problem der Weltgemeinschaft aufmerksam:
Bedrohtes Klima, bedrohte Welt, bedrohte Zukunft - seht ihr es denn nicht?!
Eine Bewegung ungeahnten Ausmaßes hat eingesetzt.

"Es ist besser ein Licht zu entzünden als auf die Dunkelheit zu schimpfen".
Es gibt viel zu tun, um den guten Ort Zukunft zu schützen.
Wo kann ich hier und heute damit beginnen?
Wen kann ich ermutigen: Gaudete - Freut euch!

Katholischer Kirchengemeindeverband Hürth

Severinusstraße 61-63
50354 Hürth | Hermülheim

Blog | Aktuelles

Zeichensprache

14. Dezember 2019 12:00
Im christlichen Glauben finden wir die unterschiedlichsten Symbole und Zeichen. Doch, was bedeuten diese?
Weiter lesen

Total fasziniert

13. Dezember 2019 14:00
Im zweiten Teil dieser kleinen Folge lesen Sie, wie für Mouna Badem alles begann.
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns