Wort für die Woche

11.07.19 14:00

Eine Ausnahmeerscheinung

Eine der einflussreichsten Persönlichkeiten des Mittelalters war der heilige Bonaventura aus dem 13. Jahrhundert. Seinen Gedenktag begehen wir am kommenden Sonntag. Bonaventuras Theologie bestimmte noch Jahrhunderte nach seinem Tod zahlreiche Konsilien und war selbst noch beim Zweiten Vatikanischen Konzil einflussreich. Nicht umsonst erklärte ihn Papst Sixtus V. im Jahr 1588 zum Kirchenlehrer.

Das Wichtigste aber: Bonaventuras Theologie war gespeist von einer tiefen Frömmigkeit und Mystik. Er lehrte, woraus er lebte – aus einer tiefen Gottverbundenheit. Aus dieser inneren Haltung vermochte er auch, viel in seiner Zeit zu bewegen. Immer wieder führte er Gegensätze zusammen. Im Franziskanerorden vermittelte er zwischen widerstreitenden Strömungen; die Einen wollten das Armutsideal strikt leben, die Anderen waren kompromissbereiter. So war es ein Glück, dass der 1482 heiliggesprochene Bonaventura dem Orden als Generalminister vorstand. Er war überzeugend, weil er lebte, was er lehrte. Seither gilt Bonaventura als zweiter Gründer des Franziskanerordens.

Auch die Kirche insgesamt war in den Tagen Bonaventuras zerrissen und hatte bei der Papstwahl Mühe, sich auf einen Kandidaten zu einigen. Beinahe wäre Bonaventura selbst Papst geworden. Gewählt wurde aber auf Bonaventuras Vorschlag hin Papst Gregor X. Ein großes Anliegen Bonaventuras war auch die Wiedervereinigung mit der Ostkirche. Der Papst übertrug ihm deshalb die Organisation des Zweiten Konzils von Lyon. Dort hätte die Vereinigung geschehen sollen; das zu erleben war Bonaventura aber nicht vergönnt: er starb nach kurzer und heftiger Krankheit am 15. Juli 1274.

Lassen auch wir uns vom Todestag dieses großen Heiligen anregen und erinnern wir uns an diese Ausnahmeerscheinung, die ihre Tatkraft und ihre Weitsicht aus einer tiefen Gottverbundenheit bezog.

 

Katholischer Kirchengemeindeverband Hürth

Severinusstraße 61-63
50354 Hürth | Hermülheim

Blog | Aktuelles

Kleiner Leitfaden Liturgie

20. Juli 2019 12:00
Was feiern wir eigentlich, wenn wir sonntags die Hl. Messe mitfeiern? Heute erläutert der Leitfaden den Bußakt und das Kyrie.
Weiter lesen

Pressemitteilung: Junger Chor TonArt startet ins Jubiläumsjahr

15. Juli 2019 11:00
Hürth-Hermülheim. „Ich war positiv überrascht und sehr erfreut, als dann tatsächlich 50 an Chormusik interessierte Frauen und Männer ...
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns