Wort für die Woche

07.01.21, 14:00

Überraschung

Ist schon alles organisiert für 2021? Pläne gemacht? Alles fein säuberlich 
durchgetaktet, so dass keine Langeweile entsteht? 

Im vergangenen Jahr wurden viele unserer Pläne und Vorbereitungen über den 
Haufen geworfen. Plötzlich hatte ein kleines Virus mit großer Kraft und Wirkung viele Pläne zunichte gemacht. Habe ich etwas daraus gelernt oder mache ich weiter wie vorher? Führt mich diese Erfahrung zu einer neuen Erkenntnis oder Einschätzung 
meines Lebens? Ein Spruch aus einem Kalender geht mir nicht aus dem Kopf und soll ein bisschen mein Motto sein:

„Ich hab mal Gott gefragt, was er mit mir vorhat. – Er hat es mir aber nicht gesagt, sonst wäre ich nämlich nicht mehr da. – Er hat mir überhaupt nichts gesagt. – Er hat mich 
überraschen wollen.“

Wäre das nicht etwas für uns als Christen und als Gemeinde, sich neu von Gott 
überraschen zu lassen? Natürlich sind nicht alle Überraschungen nur positiv, sie 
fordern mich auch heraus, können aber dem Leben eine neue Wende geben. 
Selbstverständlich muss ich auch mein Leben anders gestalten und organisieren, mit neuen Plänen und mit Arbeit. Aber vielleicht lehrt uns das letzte Jahr, dass wir uns mehr Zeit nehmen müssen für Überraschungen, für Spontanes, für Gott. Ich bin 
neugierig, wie Gott Sie und mich überraschen wird. 

Katholischer Kirchengemeindeverband Hürth

Severinusstraße 61-63
50354 Hürth | Hermülheim

Blog | Aktuelles

Wort für die Woche

21. Januar 2021, 14:00
Im Wort für die Woche fragt Pfarrer Friesdorf, was das Wort Gottes für jeden einzelnen bedeutet.
Weiter lesen

Qui est-il, ton Dieu? Wer ist das, dein Gott?

16. Januar 2021, 12:00
hat Georg Kalkum, Theologe und Mitglied der Chöre in St. Severin, seine Blogreihe überschrieben. ...
Weiter lesen

Social Media