Offene Kirche in Hürth

24.11.21, 14:00
GittertorSeverin (c) Julia Oligmüller

Ab Januar 2022 wird es eine Veränderung in der Gottesdienstordnung für die Wochenenden geben. Denn mit dem Weggang von Pfarrer Müller fehlt spürbar ein priesterlicher Dienst.
In Zusammenarbeit von Pastoralrat und Seelsorgeteam wurde überlegt, welche Möglichkeiten es gibt, eine Veränderung zu erreichen, ohne die Gottesdienstzeiten anzutasten.
Dabei ist das Konzept einer „Offenen Kirche“ entstanden.

Offene Kirche bedeutet:
Eine gestaltete Stunde zur gewohnten Gottesdienstzeit anstelle einer Eucharistiefeier. Die Gestaltung liegt in den Händen der örtlichen Pfarrgemeinderäte.
Die Offene Kirche wird jedes Wochenende in einer anderen Gemeinde stattfinden.

Alle unsere Kirchen werden wir verlässlich zu den regelmäßigen Gottesdienstzeiten offenhalten. In allen Hürther Kirchen wird es am Wochenende turnusmäßig Eucharistiefeiern und an einigen Wochenenden im Jahr ein offenes Angebot geben, mit dem wir bewusst einen pastoralen Aufbruch wagen wollen.

Dennoch wird sichergestellt, dass jede und jeder, die oder der dies möchte, am Wochenende eine Eucharistiefeier besuchen kann. Wenn diese nicht am eigenen Ort stattfindet, wird ein Fahrdienst zu einer benachbarten Kirche angeboten.

Ausführlichere Informationen, auch zur Möglichkeit der Mitgestaltung finden Sie unter Gottesdienste. Auch in unseren Kirchen finden Sie dazu nähere Informationen.

Katholischer Kirchengemeindeverband Hürth

Severinusstraße 61-63
50354 Hürth | Hermülheim

Blog | Aktuelles

Wort für die Woche

25. November 2021, 14:00
Pfarrer Tillmann spricht über den kommenden Advent.
Weiter lesen

Offene Kirche in Hürth

24. November 2021, 14:00
Ab Januar 2022 wird es eine Veränderung in der Gottesdienstordnung für die Wochenenden geben. ...
Weiter lesen

Social Media