Wort für die Woche

09.01.20 14:10

Ein Nachzügler

Die heiligen Drei Könige haben im Kölner Erzbistum ein hohes Ansehen. Ihre Gebeine kann man im Dreikönigsschrein im Dom verehren. Er ist in diesem Jahr für eine ganze Woche zugänglich. Doch wenn man der Legende glauben mag, dann fehlen dort die Überreste eines weiteren Königs: Artaban wollte sich als Vierter seinen drei Kollegen, Caspar, Melchior und Balthasar, anschließen. Aber er kam zu spät. Die anderen Drei hatten sich schon aufgemacht um das Jesuskind aufzusuchen. Nun eilte Artaban hinterher, ohne den Weg wirklich zu wissen. Den Anschluss an die 
anderen drei Könige fand er nicht mehr. So irrte er viele Jahre durch unbekannte Gegenden. Bis er endlich doch denjenigen fand, nach dem er so lange gesucht 
hatte: Jesus, der ans Kreuz geschlagen war.

Manchmal, liebe Mitchristen, gehen unsere Pläne nicht auf, und wir müssen viele Irrwege beschreiten. Am Ende erkennen wir vielleicht dennoch, dass es doch keine Irrwege waren, sondern dass sie uns an das Ziel gebracht haben, nur ganz anders, als wir dachten. Dass Sie im Jahr 2020 Ihrem Ziel ein gutes Stück näher kommen, das wünsche ich Ihnen.

 

Katholischer Kirchengemeindeverband Hürth

Severinusstraße 61-63
50354 Hürth | Hermülheim

Blog | Aktuelles

Zeichensprache

29. Februar 2020 12:00
Im christlichen Glauben finden wir die unterschiedlichsten Symbole und Zeichen. Doch, was bedeuten diese?
Weiter lesen

Wort für die Woche

27. Februar 2020 14:00
Im heutigen Wort für die Woche spricht Gemeindereferentin Katja Richter über Begegnungen.
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns